PERSÖNLICHER BERICHT EINER BETROFFENEN:

Eine CRPS Betroffene hat einen sehr persönlichen Bericht über ihre Erkrankung unserer SHG zur Verfügung gestellt, der allen Betroffenen Mut machen soll.

NEU

Yogakurs für Schmerzpatienten

 

Dieser erste Kurs mit 10 Einheiten war so erfolgreich, dass wir ab Januar einen zweiten Kurs anbieten werden mit einer Kostenbeteiligung durch die SHG.  Interessenten möchten sich dazu bitte unter dem Stichwort YOGA bei bremen@sudeckselbsthilfe.de melden.

Vortrag Dr. Chopra

Über den nachfolgenden Link kann man die Präsentation von Dr. Chopra einsehen, die er anlässlich seines Gastbesuches in der Uni Frankfurt gehalten hat. Ein herzliches Dankeschön dafür auch an die Ehlers Danlos Initiative, die das ermöglicht hat.

Nächstes Treffen:

Quelle: Bild 1und1

Das nächste Selbsthilfe Gruppentreffen ist am 15.12.2017 um 18:00 Uhr im Netzwerk Selbsthilfe, Faulenstraße 31, in Bremen.

TERMINE !!!

Quelle Bild: 1und1

Termine der nächsten SHG-Treffen:

 

  • 15.12.2017

ERKLÄRUNG ZU CHRONISCHEN SCHMERZEN:

Quelle: WikiHow

Sehr gute Erklärungen bei WiKiHow zum Thema: Menschen mit chronischen Schmerzen besser verstehen. Die Erklärungen sprechen einem aus der Seele.

 

Zum Link

13 Dinge, die man Sudeck Betroffenen NICHT sagen sollte

Unter diesen Aussagen leiden viele Betroffene...

Lesen Sie, was Sie vermeiden sollten.

 

mehr unter Ratschläge für Angehörige

Besucherzähler:

BLOG Zusammenfassung: Spinal Cord Stimulation (SCS) bei CRPS - hilfreich: Ja oder Nein?

Liebe Blogger!

 

Ganz herzlichen Dank für die rege Beteiligung an unserem ersten Blog zum Thema: SCS bei CRPS - hilfreich Ja oder Nein? Der Blog wurde jetzt von mir geschlossen.

 

Als Ergebnis dieses Thema kann mann zusammenfassen, dass die Meinungen über SCS weit auseinander gehen bei den Teilnehmern dieser Diskussion im Blog.

 

Von durchaus guten bis sehr guten Erfahrungen nach SCS Operation (Schmerzreduktion von Stärke 9-10 auf im Mittel 3-5, angenehmes Gefühl des Kribbelns, bessere Durchblutung) bis hin zu negativen Erfahrungen (Sonden wurden nicht vertragen, postoperative Komplikationen mit Wundheilungsstörungen, Stimulator wird als unangenehm empfunden, Elektroden sind verrutscht oder gebrochen) war alles vertreten.

 

Wie bei vielen Therapien muss mann sagen, was beim Einen gut tut und funktioniert muss beim Anderen nicht unbedingt zum Erfolg führen. Jeder CRPS Betroffene sollte sich auf jeden Fall eingehend beraten lassen und sich Häuser aussuchen, die hinreichend Erfahrung mit der SCS und Sudeck haben. Die Entscheidung FÜR oder GEGEN eine SCS kann eh nur der/die Einzelne treffen. Wir hoffen aber auf jeden Fall, dass alle SCS Nutzer auf lange Sicht eine gute Schmerzreduktion erfahren.

 

Bitte schaut Euch auch mal unseren neuen Blog zum Thema: Alternative Therapien an, der für die nächsten zwei Monate offen ist.

 

Hier gehts zum Blog Alternative Therapien

 

Herzlichst

Euer Frank

Kommentar eines CRPS - Betroffenen zur SCS

Hallo Zusammen,

 

einigen von uns wird bei einem langjährigen, schweren Krankheitsverlauf von Ärzten eine Therapie mittels SCS (Spinal Cord Stimulation) empfohlen. Wir versuchen Informationen zu sammeln, lesen unterschiedliche Berichte über diese Behandlung und tauschen uns mit Betroffenen aus, denen es ähnlich ergeht.

 

Viele Berichte über die Therapie mittels SCS bei CRPS sind nicht zu finden, da diese Behandlung nicht ohne Risiken (allein schon aufgrund der erforderlichen Operationen) ist, fehlt es vielen Betroffenen an Informationen und sie müssen einzig auf die Angaben der behandelnden Ärzte vertrauen.

 

Der eine oder andere hat im Verlauf seiner Erkrankung schon mitbekommen, dass Operationen bzw. invasive Behandlungsmethoden (wie z.B. SCS) eigentlich vermieden werden sollen und ist stark verunsichert. Andererseits gibt es auch Berichte von Betroffenen, die von einem positiven Nutzen aufgrund des SCS erzählen können.

 

Es gibt aber auch einige Berichte und Erzählungen von Betroffenen, die sich kein zweites Mal dafür entscheiden würden, weil es ihnen insgesamt nicht geholfen und die Gesamtsituation erheblich verschlechtert hat.

 

Es wird ganz sicher Patienten geben, die einen positiven Nutzen aus einer SCS - Behandlung gezogen haben, vielleicht auch nur zeitbegrenzt, was ist aber mit den Patienten, denen es aufgrund der Behandlung insgesamt langfristig viel schlechter geht?

 

In der beiliegenden pdf-Datei sind Informationen zusammengestellt, die sich kritisch mit dieser Form der Behandlung auseinander setzen. Der Beitrag soll alle Betroffenen über die Risiken einer Therapie mittels SCS bei CRPS informieren, die Wertung und Entscheidung wird letztendlich jeder für sich selbst treffen müssen.

 

Mir ist bekannt, dass sich einige hier im Forum für diese Therapie entschieden haben, ich wünsche Euch einen positiven Verlauf und langfristige Schmerzlinderung, trotzdem finde ich es wichtig, diese Informationen allen zur Verfügung zu stellen.

 

Liebe Grüße und schmerzarme Stunden

Ein Betroffener

 

Anlage

 

pdf – Datei „Informationen zu Thema SCS bei CRPS“

Informationen zum Thema SCS aus Sicht eines Betroffenen
In diesem Kommentar schildert ein Betroffener seine Sicht auf das Thema SCS. Jeder Betroffene sollte sich aber seine eigene Meinung über dieses Thema bilden...
Informationen zum Thema SCS.pdf
PDF-Dokument [53.5 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Morbus Sudeck Selbsthilfe Bremen - Frank Bergs

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.