STUDIEN-TEILNEHMER GESUCHT:

Die Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Physikalische Medizin und Rehabilitation am Klinikum der Universität München hat beschlossen, eine zusätzliche „Unterstudie“ mit Studienteilnehmer durchzuführen, die CRPS in mehreren Gliedmaßen/ Körperregionen haben.

 

Nähere Informatione unter dem Link Studie CRPS

NEU

Yogakurs für Schmerzpatienten

 

Die Bremer Schmerzgesellschaft bietet einen speziellen Yogakurs für Menschen mit chronischen Schmerzen an. Start ist der 18.9.17.

 

Nähere Infos hier

Vortrag Dr. Chopra

Über den nachfolgenden Link kann man die Präsentation von Dr. Chopra einsehen, die er anlässlich seines Gastbesuches in der Uni Frankfurt gehalten hat. Ein herzliches Dankeschön dafür auch an die Ehlers Danlos Initiative, die das ermöglicht hat.

TV Beitrag

Quelle Bild: Screenshot ZDF Mediathek, Volle Kanne

Bericht über Morbus Sudeck (CRPS) Patientin am 6.4.17 bei Volle Kanne im ZDF.

 

Link zur Mediathek ZDF

Nächstes Treffen:

Quelle: Bild 1und1

Das nächste Selbsthilfe Gruppentreffen ist am 20.10.2017 um 18:00 Uhr im Netzwerk Selbsthilfe, Faulenstraße 31, in Bremen.

TERMINE !!!

Quelle Bild: 1und1

Termine der nächsten SHG-Treffen:

  • 20.10.2017

  • 15.12.2017

ERKLÄRUNG ZU CHRONISCHEN SCHMERZEN:

Quelle: WikiHow

Sehr gute Erklärungen bei WiKiHow zum Thema: Menschen mit chronischen Schmerzen besser verstehen. Die Erklärungen sprechen einem aus der Seele.

 

Zum Link

13 Dinge, die man Sudeck Betroffenen NICHT sagen sollte

Unter diesen Aussagen leiden viele Betroffene...

Lesen Sie, was Sie vermeiden sollten.

 

mehr unter Ratschläge für Angehörige

Besucherzähler:

Fernseh/Video Beiträge zum Thema Morbus Sudeck (CRPS)

Quelle: Servicezeit Reportage "Das Schmerzmittelrisiko"

Januar 2016

 

Bei akuten Beschwerden sind frei verkäufliche Schmerzmittel oft ein Segen. Bis die Ursache für den Schmerz behandelt ist, machen sie das Leid in den meisten Fällen erträglich. Ihre Nebenwirkungen werden aber häufig unterschätzt. Immer wieder kommt es durch Schmerzmittelmissbrauch zu schweren Organschäden und sogar zu Todesfällen.

Quelle: Mediathek WDR/ARD

 

August 2015

 

Filmbeitrag im ZDF: Zeigt her eure Füße

 

Sehr sehenswerter Filmbeitrag, der die Rolle der Füße im Allgemeinen beleuchtet und zudem die "Geschichte" des an CRPS Erkrankten Stefan D. zeigt.

 

Einfach auf das Bild klicken und man gelangt auf die ZDF Mediathek zum Filmbeitrag.

 

Quelle: ZDF Mediathek, 9.8.15 um 9:00 Uhr Zeigt her eure Füße

März 2015


Heute möchte ich Euch einen sehr interessanten Fimbeitrag ans Herz legen, der in anschaulicher Weise die Entstehung von Schmerz behandelt, den heutigen Stand der Forschung wiederspiegelt und erklärt, warum das Schmerzempfinden aufgrund der Genetik bei vielen Menschen völlig unterschiedlich ausgeprägt ist.

 

Zum Link: http://www.spiegel.tv/filme/bbc-secret-world-pain/

 

Hier eine kurze Zusammenfassung des Fimbeitrags aus meiner Sicht:

Schmerzforscher aus der ganzen Welt arbeiten zur Zeit daran zu untersuchen, warum Menschen Schmerzen unterschiedlich empfinden, warum sie bei jedem 5 Menschen chronisch werden und mit welchen Methoden in Zukunft der Schmerz bzw. die Schmerzwahrnehmung positiv zu beeinflussen ist. Ein wichtiiges Merkmal der Schmerzempfindung liegt in unseren Genen verborgen. So wird in dem Fimbeitrag gezeigt, dass es Familien gibt, die über Generationen hinweg kaum oder gar kein Schmerzempfinden haben und in anderen Familien die Schmerzempfindlichkeit massiv höher ist. Eindeutig und klar ist, dass das Wachstum und die Entwicklung von Nervenzellen durch die Gene beeinflusst wird. Bei Menschen, die gar keinen Schmerz empfinden, hat mann ein mutiertes Gen (SCN9A) gefunden. So ist für die Wissenschaftler klar, dass jeder Mensch seinen eigenen genetischen Fingerabdruck hat, wie er Schmerzen empfindet. Warum ist Schmerz subjektiv? Warum steht der gefühlte Schmerz mit der tatsächlich erlittenen Verletzung in keinem Zusammenhang, so wie bei fast allen CRPS-Betroffenen? Hier hat eine wissenschaftliche Gruppe Experimente mit Früh- und Neugeborenen gemacht. Bei den Frühgeborenen konnte mann über die Messung der Gehirnaktivität feststellen, dass durch die ganzen Behandlungen im Brutkasten, die vielen Berührungswahrnehmungen, die Signalgebungen im frühkindlichen Gehirn schon verändert haben. Im Kindesalter werden die Nervenbahnen erst ausgebildet und es erfolgt eine ständige Interaktion mit der Umwelt, die Veränderungen in den Gehirnarealen nach sich zieht. So kann Angst, Gefühle im Allgemeinen und auch schlimme Erlebnisse, die Schmerzwahrnehmung drastisch negativ beeinflussen, womit die Psyche auch eine nicht unentscheidende Rolle für die Wissenschaftler spielt. Schmerz entsteht im Gehirn und hat seine eigene neuronale Signatur. In einem Experiment mit einem Brandverletzen konnte gezeigt werden, dass mann mit der Ablenkung auf eine andere Sache, die Schmerzwahrnehmung positiv beeinflussen kann. Die Frage tauchte aber auch auf: Was passiert im Gehirn und im Rückenmark, wenn sie immer und immer wieder mit Schmerzsignalen aus der betroffenen Region bombadiert werden? Sie verändern sich mit der Zeit! Gewöhnliche Therapien zeigen daher bei vielen Langzeit-Erkrankten häufig keine Wirkung mehr. Daher gehen die Wissenschaftler davon aus, dass mann nur über Änderungen im Gehirn das Schmerzempfinden wieder reversibel und rückgängig machen kann. Eine wichtige Rolle scheint dabei dem Motorkortex im Gehirn zuzukommen. In einem weiteren Experiment wurde gezeigt, dass über eine Transkraniale Magnetische Impulstherapie der Motorkortex kurzfristig so beeinflusst werden konnte, dass die Patienten seid 5 Jahren mal kurzzeitig keinen Schmerz empfunden hatte. Letztendlich sehen die Wissenschaftler durch immeren tieferen Einblick in die Genetik große Fortschritte bei der Schmerzentstehung und Behandlung.

Ich war beeindruckt von dieser Reportage und bedanke mich hier bei Thorsten N., der mir diesen interessanten Fimbeitrag zugesandt hat. Unbedingt anschauen, es lohnt sich!

 

Herzliche Grüße,

Frank

CRPS Bremen - Morbus Sudeck Selbsthilfegruppe Bremen-Nordniedersachsen

 

Interessante Fernsehberichte auf 3SAT Skobel zum Thema Schmerz

 

Unter dem nachfolgenden Link findet ihr 7 Beiträge zum Thema Schmerz, wissenschaftlich hervorragend aufbearbeitet! Unter Donnerstag, dem 11.September zu finden.

 

Link zur 3SAT Mediathek

Sehr ausführlicher Vortrag über CRPS (englische Sprache)

 

Pradeep Chopra, MD, Assistant Professor (Clinical) Brown Medical School, Director, Pain Management Center in Pawtacket, RI talks about the latest research on CRPS and his innovative treatments which have helped many to improve their quality of life and achieve remission.

Quelle: Youtube

Living a Life in Pain: Videobeitrag als Trailer zum Thema Morbus Sudeck der kanadischen Selbsthilfeorganisation PARC

 

In einem 5 Minuten Trailer wird das Thema CRPS kurz angerissen und die Folgen für die Betroffenen dargestellt. Der gesamte Beitrag umfasst 20 Minuten und wird in Kürze unter www.rsdcanada.org erhältlich sein.

 

Unser Dank gilt Helen, die sich als Leiterin der Selbsthilfeorganisation PARC in Kanada seit vielen Jahren um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert.

 

Hier gehts zum Videolink

RTLNord Reportage vom 15.10.13 zum Thema CRPS (Morbus Sudeck) und die Arbeit der Sudeck-Selbsthilfegruppe Bremen-Nordniedersachsen

Quelle: RTL Nord

 

Hier geht es zum Videobeitrag

Beitrag "Aquaback" Wassertherapie in der MDR Sendung "Einfach Genial" am 16.10.12 um 19:50 Uhr

 

Im Rahmen einer Aufzeichnung des MDR wird das neue "Aquaback" Trainingskonzept von Herrn Dr.Uwe Schlünz in der Sendung "Einfach Genial" vorgestellt.

Die Morbus Sudeck Selbsthilfegruppe Bremen-Nordniedersachsen hat an diesem Event aktiv teilgenommen, um diese Erkrankung vorzustellen und Möglichkeiten der "Alternativen Therapien" aufzuzeigen.

Quelle: MDR "Einfach Genial"

 

Hier gehts zum Youtube Video

 

Beitrag aus der ZDF Sportreportage vom 11.11.2012

 

Interessanter Fernsehbeitrag über die an Morbus Sudeck erkrankte Sabine Ellerbrock, die sich im Rollstuhltennis in die Weltspitze gespielt hat und gelernt hat, mit ihrer Behinderung positiv umzugehen.

Quelle: ZDF

 

Hier gehts zum Link des Fernsehbeitrags

 

Hier gets zur Homepage von Sabine

SF1 TV: Gesundheits-Sprechstunde zu Morbus Sudeck

Der Fernsehbericht weist auf Ursachen (fragliche Erwähnung der Psyche von Betroffenen), Entstehung, Diagnostik und Therapien von Morbus Sudeck hin. Ebenso erzählt eine Patientin über diese Erkrankung in ihrer Hand, eine weitere Betroffene berichtet über das wiederholte Auftreten des CRPS ihres Beines.

Der Bericht startet zunächst mit einer kurzen Werbesequenz.


Hier gehts zum Beitrag des Schweizer TVs vom 25.02.2012.

Beitrag auf Visite NDR vom 16.3.2010 zur Behandlung von Morbus Sudeck mittels Spiegeltherapie

 

Bericht über eine Sudeckpatientin (Hand), die mit Hilfe der Spiegeltherapie Heilungserfolge nachweisen konnte.

Quelle: NDR Visite

 

Hier gehts zum Video

ZDF: VolleKanne, Ausstrahlung 12.08.2011; Nachwirkungen eines Knochenbruchs (Morbus Sudeck)

Bericht über eine Patientin, die nach einem Knochenbruch an der Hand einen Morbus Sudeck entwickelte. Durch rechtzeitige Diagnose und mutimodaler Therapie (Professor Birklein, Mainz) hat diese Patientin die Funktionsfähigkeit ihrer Hand nahezu wieder erlangt.

Quelle: ZDF Volle Kanne

 

Hier gehts zum Beitrag des ZDF vom 12.8.2011

Gesundheitssprechstunde im Schweizer Fernsehen vom 25. Februar 2012 zu der Morbus Sudeck Erkrankung

 

Bericht über Morbus Sudeck und die Folgen für die Betroffenen.

Quelle: Schweizer Fernsehen

 

Hier gehts zum Video der Gesundheitssprechstunde

Check Up Gesundheitsmagazin, Telezueri Web TV vom 28.5.2012 zu Morbus Sudeck am Fuss

 

Bericht über eine Patientin, die seit über 6 Jahren mit dieser Krankheit umgehen muss.

Quelle: Telezueri Web TV

 

Hier gehts zum Video des Check Up Gesundheitsmagazins

Puls SF: Sudeck Syndrom, wenn aus kleinsten Verletzungen eine schwere Krankheit wird

 

Bericht einer Patientin, die seit 10 Jahren unter Morbus Sudeck in der linken Hand leidet und sich einer Selbsthilfegruppe für Sudeck Erkrankten angeschlossen hat.

Quelle: Puls SF

 

Hier gehts zum Beitrag des Puls SF im Videoportal

Leben mit dem Schmerzsyndrom Morbus Sudeck

Patienten, die nach einer Operation oder einem Knochenbruch permanent unerträgliche Schmerzen haben, könnten unter Morbus Sudeck leiden - eine Erkrankung, die der Medizin immer noch Rätsel aufgibt und Patienten wie Therapeuten einiges abverlangt.

Autor: Eva Maria Bayer Stand: 16.01.2012

Quelle: Bayrisches Fernsehen

 

Hier gehts zum Beitrag des Bayrischen Fernsehens

Videobeitrag auf YOUTUBE eine 23-jährigen Sudeck Betroffenen mit dem Titel: Was macht eigentlich mein Sudeck?


Im Rahmen einer Ihrer Videobotschaften beschreibt eine 23-jährige Dame offen und ehrlich ihren Umgang mit der Erkrankung und die Gefühle und Gedanken die sich aus Ihrer Situation ergeben.

(Teil mehrerer VLOGS auf Youtube)

Quelle: Youtube

 

Hier gehts zur Videobotschaft

Hier geht es weiter zu Organisationen und Selbsthilfegruppen.

 

Organisationen und Selbsthilfegruppen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Morbus Sudeck Selbsthilfe Bremen - Frank Bergs

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.