Unsere Kampagne

Hallo zusammen,

 

wir haben gerade unsere Kampagne „CRPS geht alle an - weil es jeder kriegen kann“ wieder reaktiviert. Bitte nehmt selbst dran teil, gebt Euer Statement ab und ladet ein Bild von Euch dazu hoch.

 

Angesprochen sind auch nicht nur Betroffene, sondern auch Angehörige und jeder, der sich für bzw. gegen die Erkrankung einsetzen möchte. Die markanten Kampagnen-banner werden in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #CRPSgehtallean geteilt.

Unser nächstes Gruppentreffen

Unser nächstes Gruppentreffen in Bremen findet statt am 23.02.2024 von 18.00 bis 20.00 Uhr im Netzwerk Selbsthilfe, 1. Etage, Faulenstraße 21, 28195 Bremen.

Das war der CTWO 2023! #CRPSOrangeDay

Petitionsaufruf!

Wir haben gerade die Grenze von 2.500 Unterschriften überschritten!

 

Aber es müssen noch viel mehr werden!

Bitte noch schnell unterschreiben!


Jetzt bei unserer Petition für Dauerrezepte mitmachen!

Unsere Schmerz-Hotline braucht dringend Hilfe!

(c) pixabay.com

Die Anzahl CRPS-betroffener Personen, die um Hilfe bitten, steigt täglich und kann von der Gruppenleitung nicht mehr abgearbeitet werden. Daher erreichen viele Anrufer nur unsere Mailbox und müssen zurückgerufen werden.

 

Bist du selbst von CRPS betroffen?

 

Kannst du stundenweise Anrufe entgegennehmen, einfach zuhören, eigene Erfahrungen weitergeben, Rückrufe starten, Ärzte–, Therapeuten- und Klinik- Empfehlungen weiter-geben, oder einfach über aktuelle Behandlungs-empfehlungen und Therapien berichten?

 

Dann melde dich bitte bei uns!

Besucherzähler:

Über 3,3 Millionen Besucher unserer Webseiten in gut zehn Jahren. Vielen Dank für Euer Vertrauen in die Arbeit der CRPS Selbsthilfe Bremen.

Transparenz

Wir verpflichten uns zu Transparenz!
 
Wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft sagen, welches Ziel die Organisation verfolgt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.
Transparenz ist uns wichtig. Deshalb haben wir uns der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. Wir stellen hiermit die nachfolgenden Informationen über unsere Organisation der Öffentlichkeit zur Verfügung und verpflichten uns, diese aktuell zu halten.
 
Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr:
CRPS Selbsthilfe Köln | Bremen
Dirk-Stefan Droste
Neusser Straße 112a,50670 Köln
Lüder von Bentheim Straße 21, 28209 Bremen
E-Mail support@crpsselbsthilfe.de
Telefon +49 221 669557-0
 
Die CRPS Selbsthilfe Köln | Bremen wurde 2013 gegründet von Dirk-Stefan Droste aus Köln als erste CRPS Selbsthilfegruppe in Nordrhein-Westfalen. Die Sudeckselbsthilfe Bremen-Nordniedersachsen wurde 2013 von Frank Bergs gegründet. Seit 2023 wurde die Gruppe durch Dirk-Stefan Droste als Nachfolger übernommen. 
 
2014 wurde das CRPS Netzwerk gemeinsam stark gegründet und die Gruppe wurde als Ortsgruppe Köln bzw. Landesgruppe Nordrhein-Westfalen Teil des Netzwerks. 2015 wurde die Ortsgruppe Köln als CRPS NRW Köln e.V. Morbus Sudeck Selbsthilfegruppe der erste eingetragen Verein im Netzwerk. Das Netzwerk wurde 2017 Teil des neugegründeten Vereins CRPS Bundesverband Deutschland e.V. Aufgrund mangelnder Unterstützung durch Mitglieder und Ehrenamtliche und wahrscheinlich auch durch die Corona-Pandemie trat der Vorstand des CRPS NRW Köln e.V. im November 2021 zurück. In der folgenden Mitgliederversammlung im Frühjahr 2022 wurde kein neuer Vorstand gefunden, so dass beim zuständigen Vereinsregister Köln die Auflösung des CRPS NRW Köln e.V. beantragt wurde. Die Liquidation erfolgte bis zum 15.03.2023.
 
Nach dem Austritt aus dem CRPS Netzwerk im Mai 2022 wird die Selbsthilfegruppe Köln, seit 2023 auch die Selbsthilfegruppe Bremen von Dirk-Stefan Droste unter dem Namen CRPS Selbsthilfe Köln | Bremen fortgeführt.
 
Angaben zu Aufgaben und Zielen der CRPS Selbsthilfe Köln | Bremen:
Ziele und Zwecke der CRPS Selbsthilfe Köln | Bremen ist die Verfolgung ausschließlich und unmittelbar gemeinnütziger Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Weiterer Zweck der Gruppe ist die Förderung, Entwicklung und Verwirklichung von Maßnahmen zur Verbesserung der Situation von Menschen mit der Erkrankung CRPS, Aufklärung der Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland zur Vorbeugung und Behandlung mit dem Ziel, deren Chronifizierung zu verhindern und Leiden bei bestehenden Schmerzerkrankungen zu lindern.
 
 
Angaben zur Gemeinnützigkeit/Steuerbegünstigung: 
Die Gruppe ist kein eingetragener Verein und daher auch nicht gemeinnützig oder steuerbegünstigt.
 
Die Gruppe unterliegt der Kleinunternehmerregelung gemäß §19 UStG.
 
Namen und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger:
Die täglichen Geschäfte der Gruppe führt der Gruppenleiter Dirk-Stefan Droste bzw. die stellvertretende Gruppenleiterin Petra Droste. Alle wesentlichen inhaltlichen und strategischen Entscheidungen erfolgen ab 2023 im neu zu gründenden Arbeitskreis.
 
Tätigkeitsbericht:
Über die Tätigkeiten der CRPS Selbsthilfe Köln | Bremen informiert der Jahresbericht; im aktuellen Jahresbericht 2023 auf den Seiten 13-23 zu finden.
 
Personalstruktur:
Wir beschäftigen keine bezahlten Arbeitnehmer*innen; alle Tätigkeiten werden ehrenamtlich und unentgeltlich geleistet. Die Mitgliederzahl der Gruppe liegt bei 83. Auch nach Auflösung des Vereins werden wir Mitglieder führen, die ehrenamtlich und ohne Beiträge zur Gruppe gehören. Leitende Funktionen und Entscheidungen werden durch die ehrenamtliche Gruppenleitung übernommen (3 Personen).
 
Angaben zur Mittelherkunft:
Die Gruppe finanziert sich aus dem Privatvermögen der Gruppenleitung, aus Restvermögen des liquidierten Vereins, sowie durch die Selbsthilfeförderung der Stadt Köln, der Krankenkassen und der Selbsthilfekontaktstelle Bremen. Nach der Liquidation werden wir nur noch Spenden bis maximal 300,00 Euro annehmen können. Weitere Auskunft dazu unter Jahresberichte; im aktuellen Jahresbericht 2023 auf den Seiten 13-23 zu finden.
 
Angaben zur Mittelverwendung:
Die Verwendung der Mittel ist unserem letzten Jahresbericht zu entnehmen. Es werden separate Buchführungen für die Gruppen in Köln und Bremen geführt.
 
Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten:
Die CRPS Selbsthilfe Köln | Bremen unterhält keinen ausgegliederten Wirtschaftsbetrieb.
Es besteht keine gesellschaftliche Verbundenheit mit Dritten, Werbung und Sponsoring finden nicht statt.
 
Namen von (juristischen) Personen, deren jährliche Zuwendung mehr als zehn Prozent der gesamten Jahreseinnahmen ausmachen:
  • AOK Rheinland/Hamburg (KÖLN:1.000 EUR)
  • AOK Bremen/Bremerhaven (BREMEN: 500 EUR)
  • Anonyme und bekannte Privatspender (KÖLN: 1.000 EUR, BR
 
Wir bestätigen, dass die Organe, welche für unsere Organisation bindende Entscheidungen zu treffen haben, regelmäßig tagen und dass die Sitzungen protokolliert werden. Anfragen an unsere Organisation werden in angemessener Frist beantwortet. Die Jahresrechnung wird namentlich durch zwei Entscheidungsträger unserer Organisation abgezeichnet.
 
Köln und Bremen, Januar 2024

Informationen zur Initiative Transparente Zivilgesellschaft:
Transparency International Deutschland e.V. | www.transparency.de

Hier gehts weiter zu Quellenangaben/Literaturhinweise

 

Quellenangaben/Literaturhinweise

Druckversion | Sitemap
© CRPS Selbsthilfe Bremen

Erstellt mit IONOS MyWebsite. //