Unsere Kampagne

Hallo zusammen,

 

wir haben gerade unsere Kampagne „CRPS geht alle an - weil es jeder kriegen kann“ wieder reaktiviert. Bitte nehmt selbst dran teil, gebt Euer Statement ab und ladet ein Bild von Euch dazu hoch.

 

Angesprochen sind auch nicht nur Betroffene, sondern auch Angehörige und jeder, der sich für bzw. gegen die Erkrankung einsetzen möchte. Die markanten Kampagnen-banner werden in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #CRPSgehtallean geteilt.

Unser nächstes Gruppentreffen

Unser nächstes Gruppentreffen in Bremen findet statt am 23.02.2024 von 18.00 bis 20.00 Uhr im Netzwerk Selbsthilfe, 1. Etage, Faulenstraße 21, 28195 Bremen.

Das war der CTWO 2023! #CRPSOrangeDay

Petitionsaufruf!

Wir haben gerade die Grenze von 2.500 Unterschriften überschritten!

 

Aber es müssen noch viel mehr werden!

Bitte noch schnell unterschreiben!


Jetzt bei unserer Petition für Dauerrezepte mitmachen!

Unsere Schmerz-Hotline braucht dringend Hilfe!

(c) pixabay.com

Die Anzahl CRPS-betroffener Personen, die um Hilfe bitten, steigt täglich und kann von der Gruppenleitung nicht mehr abgearbeitet werden. Daher erreichen viele Anrufer nur unsere Mailbox und müssen zurückgerufen werden.

 

Bist du selbst von CRPS betroffen?

 

Kannst du stundenweise Anrufe entgegennehmen, einfach zuhören, eigene Erfahrungen weitergeben, Rückrufe starten, Ärzte–, Therapeuten- und Klinik- Empfehlungen weiter-geben, oder einfach über aktuelle Behandlungs-empfehlungen und Therapien berichten?

 

Dann melde dich bitte bei uns!

Besucherzähler:

Über 3,3 Millionen Besucher unserer Webseiten in gut zehn Jahren. Vielen Dank für Euer Vertrauen in die Arbeit der CRPS Selbsthilfe Bremen.

Online-Umfrage zum Thema CRPS

Hier werden wir regelmäßig aktuelle Studien zur Erkrankung vorstellen.

 

Zur Zeit gibt es keine aktiven Umfragen und Studien

CRPS der oberen Extremitäten – Studienteilnehmer gesucht:

Die Universitätsmedizin Greifswald sucht Studienteilnehmer zu einer neuen CRPS-Studie.

 

Worum geht es: 

Ziel der geplanten Untersuchung (Beginn Frühjahr 2019) ist es sowohl die neurophysiologischen und neuroplastischen Veränderungen bei CRPS durch ein behaviorales Trainings-protokollssystematisch zu erfassen, als auch den Zusammenhang zur klinischen Wirksamkeit zu beurteilen.

 

Anlässlich des Selbsthilfetreffens am 21.12.2018 wurde diese Studie durch Herrn Prof. Lotze und Dr. Strauss vorgestellt.

 

Weitere Informationen enthält der bereitgestellte Flyer.

Probandenflyer der CRPS Studie der Uni Greifswald
Der Probandenflyer enthält weiterführende Informationen zur angestrebten Studie mit Adressen der Uni Greifswald zur Anmeldung einer Teilnahme an der Studie.
Studienbeginn ist das Frühjahr 2019.
Probandenflyer CRPSStudie Uni Greifswald[...]
PDF-Dokument [2.3 MB]

Folgen für den Alltag aus Sicht der Betroffenen

Im Rahmen ihrer Bachelorarbeit untersuchte Frau Verena Salingre die CRPS Erkrankung und ihre Folgen für den Alltag aus Sicht der Betroffenen. Die Morbus Sudeck Selbsthilfegruppe Bremen - Nordniedersachsen hatte sich bereiterklärt, hier aktiv mit zu wirken, da wir nur alle von den hier gewonnenen Daten profitieren können. Es freut uns sehr, dass Frau Salingre nun ihre erfolgreich abgeschlossene Bachelorarbeit zur Verfügung gestellt hat. Von unserer Seite gilt hier ein herzliches Dankeschön an Frau Salingre und die FH Bielefeld, University of Applied Sciences.

 

Bachelorarbeit von Frau Verena Salingre: Patient View - Die Sicht von CRPS-Patienten auf das Leben mit der Erkrankung und die Versorgungsrealität
Stand: August 2013
BACHELORARBEIT Patient View CRPS.pdf
PDF-Dokument [2.3 MB]

Hier geht es weiter zu Petitionsaufruf

 

Petitionsaufruf!

Druckversion | Sitemap
© CRPS Selbsthilfe Bremen

Erstellt mit IONOS MyWebsite. //